Wie macht sich USI TECH im Vergleich?

(Last Updated On: 5. Dezember 2017)

USI TECH ist ja in aller Munde. Ziemlich genau ein Jahr sind sie nun am Start. Ich hab mich damit bisher nicht besch√§ftigt und es eher abgelehnt. Bauchgef√ľhl. Aber irgendwie war Heute so ein Tag, an dem ich dachte: Ich brauch ein weiteres Programm in meinem Portfolio, bei dem die Einlage als Kryptow√§hrung bestehen bleibt, damit der steigende Kurs f√ľr ein gr√∂√üeres passive Einkommen sorgt. Wie bei Optioment. Bisher gibt es da leider recht wenige auf dem Markt.

Ohne dass ich zu sehr in die Details des Unternehmens eintauche: Von den Anlage-Eigenschaften ist es aus meiner Sicht sehr √§hnlich zu Optioment. Meinem aktuellen Liebling. Deswegen hab ich mir mal einen Zettel und einen Stift geschnappt und diese beiden verglichen. Ich wollt’s f√ľr mich einfach mal wissen, weil mir immer mehr Leute USI TECH „andrehen“ wollen.

Wir haben dann doch zwei recht gro√üe Unterschiede, die es auf den ersten Blick schwer machen, diese beiden zu vergleichen. Daher muss man die schon etwas mehr auseinander pfl√ľcken. 1. USI TECH hat eine Laufzeit von 140 Arbeitstagen. Also 196 Tagen. Das sind 28 Wochen – oder 7 Monate. OPTIOMENT hat eine Laufzeit von 1 oder 2 Jahren. 2. Bei USI TECH ist die Einlage bei den t√§glichen Aussch√ľttungen enthalten. Bei OPTIOMENT bekommen wir sie am Ende wieder.

Zahlen kann man immer drehen und wenden wie man möchte, daher muss man vorher ein paar Punkte festlegen, die einem wichtig sind. Mir ist ein regelmäßiges passives Einkommen wichtig Рund das möchte ich hier nun vergleichen. Damit bei USI-TECH also nicht nach 7 Monaten Schluss ist, muss ich einen gewissen Teil Re-Investieren. Also nach 7 Monaten muss ich mindestens so viel Re-Investiert haben, wie ich am Anfang einmalig reingesteckt habe. Das ist bei Optioment nicht notwendig, da ich am Ende die Einlage auf einen Schlag wiederbekomme und sofort wieder anlegen kann.

Komplexe Rechnung

Hier mal die Optioment-Zahlen als Basis:

Sie haben noch bis 12.12.2017 den 4% Plan auf 2 Jahre. Dann im Dezember 3% und ab Januar 2018 fix 2,5%. Rechne ich mal mit den 4%, weil das gerade noch aktuell ist:

1 BTC angelegt, t√§glich¬†0,00571 BTC bekommen, 70 Prozent wird maximal ausbezahlt =¬†0,12 BTC pro Monat. Nun haben wir hier 30% Pflicht Re-Invest. Dieses passive Einkommen steigt also Woche f√ľr Woche. Um es zu vergleichen, schau ich mir an, wie es nach 28 Wochen aussieht – quasi in der Woche, in der USI-TECH auslaufen w√ľrde: In Woche 28 haben sich 1,38 BTC angesammelt die bereits f√ľr ein monatliches Einkommen von 0,1546 BTC sorgen. Das macht im Schnitt in 28 Wochen ein monatliches passives Einkommen von 0,1322 BTC (steigend).¬†

Alles klar – das ist meine Basis. Vergleiche ich das mal mit USI-TECH:

Da wir nur an 5 von 7 Tagen der Woche 1 Prozent bekommen, ist es etwas aufw√§ndiger dies in einer Excel-Liste umzusetzen. Daher sage ich, wir bekommen an 7 Tagen 0,714 Prozent pro Tag. Das d√ľrfte bei der Endrechnung keine gravierenden Abweichung vom echten Ergebnis geben.

Als Basis nehme ich wieder 1 BTC. Diese Daten in Excel √ľbertragen, sagen mir, dass ich 63% re-investieren muss, damit ich an Tag 196 (Woche 28) 2,39 BTC angeh√§uft habe. Dann l√§uft das erste Paket (1 BTC) aus und ich habe weiterhin 1,39 BTC, welche, wie bei Optioment ab Woche 28, weiter f√ľr mich arbeiten. Im Schnitt hab ich damit hier in 28 Wochen ein monatliches passives Einkommen von 0,1268 BTC (steigend).¬†

Achtung: Jetzt folgt ein gravierender Unterschied zu Optioment: Bei USI-TECH laufen ja nun die Re-Investierten 1,39 BTC St√ľck f√ľr St√ľck wieder aus. Jeden Tag werden es weniger. Zwar kommen (am Anfang) wieder mehr hinzu, als wegfallen. Am Ende fallen aber mehr weg als hinzukommen. So sind in Woche 56 nur noch 1,26 BTC als Anlage am „arbeiten“. Das passive Einkommen sinkt also!!¬†

Mein Podcast ist online!

Ein bisschen Eigenwerbung f√ľr meinen Podcast in dem ich √ľber meine 3-Monatige Reise in meinem Van berichte und erkl√§re wie ich mir mein mobiles B√ľro eingerichtet habe. Ich freu mich, wenn Du ihn abonnierst!
Abonniere meinen Podcast auf iTunes >>
Kein iPhone? Hier lang >>

So sind beispielsweise nach 21 Monaten bei OPTIOMENT noch 2,69 BTC, w√§hrend bei USI-TECH nur noch 0,9918 BTC f√ľr mich arbeiten w√ľrden.

Wenn man möchte, dass die Anlage bei USI-TECH auf lange Sicht NICHT abnimmt, sondern mehr wird, muss man den Re-Buy auf mindestens 72% stellen!

Einfache Rechnung:

Um mal einen ganz einfachen Vergleich herzuleiten:

Gewinn nach 7 Monaten:

USI-TECH (0% Re-Invest): 0,4 BTC
OPTIOMENT (4%-Plan, 30% Re-Invest): 0,9 BTC
OPTIOMENT (2,5%-Plan, 30% Re-Invest): 0,54 BTC

Fazit

W√ľrde ich den 4%-Plan von Optioment auf 30% Re-Invest stellen, ist es in den ersten 7 Monaten ziemlich √§hnlich zu USI-TECH mit einem Re-Invest von 63%. W√ľrde ich weniger Re-Invest bei USI-TECH einstellen, w√ľrde ich nach 7 Monaten sogar mehr ausbezahlt bekommen. Danach baut USI-TECH aber dramatisch ab und OPTIOMENT steil auf!

W√ľrde ich also in 7 Monaten so viel ausbezahlt bekommen wollen wie m√∂glich, w√ľrde ich auf USI-TECH setzen. W√ľrde ich aber ein Long-Term-Invest wollen, welches mir St√ľck f√ľr St√ľck ein gr√∂√üeres Passives Einkommen beschert, w√ľrde ich auf OPTIOMENT setzen (bzw. USI-TECH auf mindestens 75% Re-Buy stellen (m√ľssen) was aber bei weitem nicht den selben Effekt h√§tte).

Das liegt einfach daran, dass die Einlage bei USI-TECH am Ende weg ist und man sie bei OPTIOMENT wieder bekommt.

Website USI-TECH: www.usitech-int.com

Website OPTIOMENT: www.optioment.com

Was mach ich?

Da solche Programme, wie die hier genannten, immer wieder wegbrechen, baue ich mein Portfolio auf mehreren auf, damit der Verlust nicht so groß ist, wenn eins mal wieder das zeitliche segnet. Da USI-TECH meine Anlage in Bitcoins lässt, profitiere ich hier, wie bei Optioment, vom steigenden Bitcoin-Kurs. Auch wenn Optioment auf lange Sicht die weitaus besseren Zahlen liefert, so muss ich diversifizieren. Deswegen investiere ich in USI-TECH und stelle den Re-Buy auf 75%. Damit läuft das Invest (theoretisch) nie aus und ich hab damit nichts weiter zu tun als mir monatlich/wöchentlich/täglich meine Gewinne raus zu holen:

Mein Protokoll

2017-11-25

0,1386 BTC investiert (bzw. 0,15 bezahlt) (Wert: 1.040‚ā¨). Sollte bei einem Re-Buy von 75% am Anfang ein passives Einkommen von 0,0074 BTC pro Monat liefern (ca. 50 Euro). Ein Break-Even von √ľber 9 Monaten. Laut Excel komme ich nach 7 Monaten auf ein monatliches Einkommen von 0,014 BTC – also das Doppelte (ca. 100 Euro beim heutigen Kurs von 7.000 EUR pro Bitcoin). Ist definitiv nicht die geilste Anlage die ich hab. Aber wie gesagt: Diversifikation ist King.

2017-12-05

Von meiner ersten Hauptinvestition, seh ich hier die täglichen Auszahlungen:

Es sind weniger als die anvisierten 1%. Aber nur minimal. Innerhalb von 6 Tagen sind 0,00707 BTC zusammengekommen. 75% Rebuy hab ich eingstellet, so wurden also¬†0,0053025 BTC neu angelegt, wovon 3% Mining-Geb√ľhren abgezogen wurden – bleiben die 0,0051 BTC die ich hier sehe:

Was ich nicht sehe, sind die √ľbrigen¬†0,0016975 BTC, die ich mir auszahlen lassen kann. Vielleicht ist es auch noch zu wenig. Ich sehe nur meine Balance, in der sowohl die Partnerprovision als auch die Gewinne aus diesem Paket zusammen kommen. Das ist Schei√üe, weil ich f√ľr das Finanzamt diese Gewinne trennen muss. Das eine ist Trading, das andere sind Gewinne aus Provision und l√§uft √ľber mein Gewerbe. Das muss ich nun wieder m√ľhsam auseinander puhlen:

Meine „BTC Wallet Balance“ ist das, was ich mir auszahlen lassen kann. „Commission Earnings“ ist die Partner-Provision. Nun muss ich diese von der Balance abziehen und komme auf¬†0,0018 BTC, was quasi den 25% entspricht, die ich mir auszahlen lassen kann.