In Bitcoins und andere Kryptowährungen (Altcoins) investieren

(Last Updated On: 14. Dezember 2017)

Nun ist es soweit. Seit wenigen Wochen bekomme ich vermehrt die Frage, wie man in Bitcoins investieren kann, ohne sich zu sehr mit der Materie auseinander zu setzen. Ist ja nicht so, also w√ľrde ich da nicht schon seit Jahren von reden ;) Nun gut. Bin ja froh, wenn die Menschen nun offener werden und aus meiner Sicht ist es auch noch nicht „zu sp√§t“ damit loszulegen.

Trotzdem bitte beachten: Der Markt ist extrem volatil und so wie es bergauf geht, kann es auch schnell wieder bergab gehen. Also niemals Geld investieren, auf das man angewiesen ist. Also wie im Casino: Da tr√§gt man ja auch nur Geld rein, welches man bei Totalverlust verkraften kann. Desweiteren bin ich kein Experte und noch weniger „Finanzberater“ und m√∂chte/darf daher keine Empfehlungen abgeben, sondern einfach nur von meiner eigenen Erfahrung berichten. Jeder muss selbst entscheiden.

Wer ist ernsthaft und in großem Stil machen möchte und es noch nie gemacht hat, dem lege ich DIESEN ONLINE KURS ans Herz.

In diesem Blog-Artikel zeig ich erstmal, wie man schnellstm√∂glich an Bitcoins und andere Kryptow√§hrungen kommt, ohne sich besonders intensiv damit zu besch√§ftigen. Mit einer „Strategie“, der man easy ohne viel Zeitaufwand, Wissen und Emotionen nachgehen kann.

Danach folgen ein paar Videos und Interviews, die man sich anhören/ansehen kann, wenn man etwas tiefer einsteigen und das ganze besser verstehen möchte.

Kryptowährung ist nicht nur Bitcoins

Bitcoin ist halt der Begriff der in den Medien ankommt und steht im Grunde f√ľr Kryptow√§hrung. Was man aber verstehen sollte, ist, dass es √ľber 700 solcher Krypto-Coins gibt! Und es kommen regelm√§√üig neue auf den Markt. Perfekt um sich etwas breiter aufzustellen und nicht alles auf eine Karte zu setzen. Und um evtl. noch mal so einen Bitcoin-Verlauf mit einer anderen W√§hrung zu erwischen. Wie auch immer: Aus meiner Sicht ist es sinnvoll, sich nicht nur Bitcoins zu besorgen.

Folgendes kurzes Video fasst den kommenden Prozess ganz gut zusammen. Also ruhig ein mal ansehen um ein grobes Verständnis zu bekommen:

In welche Kryptowährung investieren in 2017

Bei √ľber 700 St√ľck kann man sehr viel Zeit mit Recherche und Vorahnung verbringen. In die neusten investieren, solange sie nur Cent-Betr√§ge kosten und hoffen dass sie nicht wieder verschwinden. Das ist mir viel zu viel Heckmeck. Ich bin Fan davon sowas so schlank wie m√∂glich zu gestalten. Deswegen ist mein Ansatz folgender:

Ein Mal im Monat – oder wann auch immer ich mal wieder „einkaufen“ m√∂chte – schau ich mir folgende Seite an:

www.coinmarketcap.com

Mein Podcast ist online!

Ein bisschen Eigenwerbung f√ľr meinen Podcast in dem ich √ľber meine 3-Monatige Reise in meinem Van berichte und erkl√§re wie ich mir mein mobiles B√ľro eingerichtet habe. Ich freu mich, wenn Du ihn abonnierst!
Abonniere meinen Podcast auf iTunes >>
Kein iPhone? Hier lang >>

Dort sind alle W√§hrungen aufgelistet, sortiert nach ihrer Marktkapitalisierung. Ich gehe davon aus, dass die Gr√∂√üten auch am langfristigsten lukrativ sind. So geh ich die Top 10 bis Top 20 durch und kaufe diese Coins. Ganz emotionslos. Egal wie der Kurs gerade ist. Wenn ich f√ľr 1.000 Euro einkaufen will und mir 10 Coins rausgesucht hab, dann kauf ich jeden Coin f√ľr 100 Euro ein. Fertig. Nicht lange gr√ľbeln und sich Fragen stellen. Einfach machen.

Je nachdem welche Plattform man nutzt, gibt es leider dort nicht alle. Also am besten aufschreiben, was die Top 10 oder Top 20 sind und dann auf den Marktplatz gehen und gucken, welche dieser Coins es dort zu kaufen gibt. Bei Kraken sieht man die Liste zum Beispiel hier:¬†https://www.kraken.com/help/fees¬†– ich geh dann immer √ľber die Suchfunktion des Browsers (Strg+F) und suche dann den Namen (nicht diese kryptische Bezeichnung). Wenn es die W√§hrung dort nicht gibt, streich ich sie von der Liste. Am Ende bleiben dann z.b. 8 √ľbrig auf die ich dann zu gleichen Teilen mein Budget verteile. Tipp: Schreib dir dazu die kryptische Bezeichnung auf (Bsp: Ripple = XRP):

Wo kaufe ich die ganzen Coins?

Kurz zum Verst√§ndnis, wie es in der Regel abl√§uft: Man kauft Kryptow√§hrungen nicht an einer zentralen Ausgabestelle oder so. Das l√§uft immer √ľber Marktpl√§tze. Dort bieten Personen ihre Coins an, die man – in den meisten F√§llen f√ľr Bitcoins – kaufen kann. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

Einer dieser Marktplätze ist www.kraken.com  Diesen nutze ich aktuell und in den nächsten Schritte zeige ich, wie ich mich dort anmelde und die Währungen kaufe:

Schritt 1: Beim Marktplatz anmelden

Bei kraken.com anmelden und schnellstmöglich verifizieren lassen. Der Prozess wird ein paar Tage dauern. In dieser Zeit kann ich im Grunde nichts weiter machen, weil ich erst Geld/Bitcoins einzahlen kann (um andere Coins zu kaufen), wenn ich verifiziert bin.

Die Verifizierung von Level (Tier) 1 geht normalerweise sehr schnell (Minuten/Stunden). Dadurch, dass die gerade einen gro√üen Ansturm an Neuanmeldungen erfahren, kann Level 2/3 bis zu 4 Wochen dauern. Ich selbst bin auch noch nicht freigeschaltet. Das bedeutet: Mit Level 1 kann ich Bitcoins auf Kraken einzahlen (Deposit) um dort andere W√§hrungen zu kaufen. Mit Level 2/3 k√∂nnte ich direkt Euro √ľberweisen und w√ľrden folgenden Zwischenschritt nicht ben√∂tigen:

Schritt 2: Bitcoins kaufen

W√§hrend ich auf die Verifizierung warte, kaufe ich woanders Bitcoins ein, um diese zu meinem Kraken-Konto zu versenden und dann dort einzukaufen. Aus meiner Sicht geht dies am schnellsten √ľber BitPpanda, da dort der Verifizierungsprozess innerhalb weniger Minuten via Webcam erledigt werden kann. Ohne diese Verifizierung, kann man maximal f√ľr 50 Euro pro Tag kaufen. Also: Webcam bereit halten und bei BitPanda anmelden:¬† www.bitpanda.com¬†¬†Dann kann ich entweder via Sofort√ľberweisung oder mit Kreditkarte Bitcoins einkaufen:

Meine ersten Bitcoins hab ich damals auf www.bitcoin.de gekauft. Das kann ich auch weiterhin empfehlen. Es dauert nur ein paar Tage. Genau wie bei Coinbase (hier mein Artikel dazu). Ein Hinweis dazu von Krypto aus den Kommentaren möchte ich hier zitieren:

„Heute ist es m√∂glich bitcoin.de und das auf blockchainbasis gebaute Girokonto der Fidorbank innerhalb einer Stunde anzumelden und zu verifizieren. Solltest du dein Fidorkonto schon fr√ľher registriert haben und es befinden sich Euros darauf, dann kannst du schon innerhalb der ersten Stunde bei bitcoin.de deine btc¬īs einkaufen und dank der Kombination bitcoin.de/fidor sind die bitcoins nach 45 Minuten da.“

Wenn wir nun bei Kraken verifiziert sind und Zugriff auf unsere gekauften Bitcoins haben, dann geht es weiter:

Schritt 3: Budget einzahlen

Ich bin wieder in meinem Kraken-Konto und gehe zum Punkt „Funding“. Dort zahle ich nun die Bitcoins auf das Kraken-Konto ein:

Weiter unten auf der Seite (hier nicht im Screenshot zu sehen) finde ich meine „Deposit address“. Ganz am Anfang musste ich daf√ľr den gr√ľnen Button darunter ein mal anklicken um diese zu generieren. DIES ist nun das Wallet an das ich meine Bitcoins sende. Also von Coinbase, Bitcoin.de, BitPanda oder wo auch immer ich meine Bitcoins liegen habe. Dieser Vorgang ist bei allen nat√ľrlich etwas unterschiedlich aber sollte ziemlich selbsterkl√§rend sein. Nach dem Punkt „senden“ oder √§hnlichem gucken und dort dann eben diese „Deposit address“ als Empf√§nger eintragen (1) und wie viel Bitcoins versendet werden sollen (2).

Bei Coinbase zum Beispiel sieht es so aus:

Schritt 4: Coins kaufen

Endlich!¬†In meinem aktuellen Fall gibt es: Ripple, Ethereum Classic, Litecoin, Dash und¬†Monero. Es gibt nicht: NEM, Bitshares und Stratis. Es gibt andere Plattformen, wo man diese kaufen kann. Bei Poloniex oder Bittrex (√§hnlich wie Kraken) gibt es die letzten drei zum Beispiel. Ich m√∂chte es aber so einfach wie m√∂glich halten und werde Heute daher „nur“ diese 5 W√§hrungen kaufen.

Ich hab mir nun 0,35 Bitcoins auf das Konto geschoben. Geteilt durch 5, macht 0,07 BTC pro W√§hrung (aktuell etwas √ľber 180 ‚ā¨). Dann gehen wir mal (Ripple) einkaufen. Dazu am besten erstmal oben Links das „Paar“ ausw√§hlen. Paar bedeutet, was wir f√ľr was kaufen wollen. Wir wollen ja Ripple (XRP) f√ľr Bitcoins (XBT) kaufen:

Dann geh ich auf den Reiter „Trade“ > „New Order“ und stelle das erste Feld von XRP auf XBT um (weil ich Bitcoins angeben m√∂chte – geht auch umgekehrt):

Dort trag‘ ich dann ein, f√ľr wie viel Bitcoins ich Ripple kaufen m√∂chte:

Dann auf den gr√ľnen Button und: Fertig!

Genauso mach ich das jetzt noch mit den 4 anderen Währungen und seh diese später in meinem Portfolio (Overview):

Ich hab mir in diesem Zug nicht einmal die Kursentwicklung angeschaut oder mich gefragt ob es jetzt der richtige oder der falsche Zeitpunkt ist. Ich denke, sich da emotional von zu l√∂sen und einfach nach seinem eigenen festen Plan vorzugehen, hilft auf lange Sicht falsche Entscheidungen zu vermeiden und sich nicht verr√ľckt zu machen. Ich werde es handhaben wie eine Art Sparplan: In regelm√§√üigen Abst√§nden nehme ich eine bestimmte Summe zur Hand und kaufe zu gleichen Teilen die W√§hrungen aus den Top 10 / Top 20, so wie ich es hier gemacht hab. Und dann einfach halten. Buy and hold. Ich will damit ja nicht traden. Au√üerdem m√ľsste man sonst f√ľr jeden Transfer ja wieder Steuern zahlen. Deshalb werde ich nicht vor einem Jahr wieder verkaufen (dann sind die Gewinne steuerfrei). Wenn √ľberhaupt.

√úberblick behalten

Damit ich auf dem Handy sehen kann, wie der Stand ist, √ľbertrage ich mein Portfolio in die App BLOCKFOLIO.

Steuern und Bitcoins

Dann √ľbertrage ich die Info noch in meine Excel-Liste, damit ich sehen kann, wann welche Coins wie alt sind, damit ich nicht aus versehen welche Verkaufe, die j√ľnger als 1 Jahr sind bzw. wenn dem so ist, dass ich sehen kann, wieviel Steuern ich zahlen muss. Zum diesem Thema hab ich hier mein Vorgehen beschrieben:

Steuern bei Bitcoins und passivem Einkommen

Das Ganze als Video

Exakt das Vorgehen, welches ich hier beschrieben habe, erkl√§rt Julian in seinem einst√ľndigen Webinar. Wenn Du nun also noch Zeit hast und das alles besser verstehen willst, fang damit an:

Interview zum Thema Kryptowährung, Trading und Blockchain

Zusätzlich hab ich noch zwei Interviews mit ihm gefunden, die ich sehr aufschlussreich finde:

Alternativer Marktplatz

Wer statt dem Marktplatz KRAKEN lieber BITTREX nutzen möchte, findet in diesem Video die Erklärung von Stephan:

Mein Protokoll:

Anfang Juni 2017

Am 12.6.2017 hab ich mein Altcoin-Portfolio angelegt mit Monero, Ripple, Litecoins, Dash und Ethereum Classic (Bitcoin und Ethereum hab ich woanders liegen). Zu gleichen Teilen hab ich ca. 800 Euro verteilt. 10 Tage sp√§ter hat mein Portfolio einen Zuwachs von fast 12%. Aber so „kurzfristig“ schau ich eigentlich gar nicht drauf. Ein Jahr sp√§ter wird es erst wirklich interessant, denke ich.

Die n√§chsten Schritte sind, wie oben beschrieben, immer mal wieder aufzustocken, wenn Geld „√ľbrig“ ist.

Wie immer gewarnt: Es kann auch mal ganz schnell nach unten gehen. So ist der gesamte Kryptowährungsmarkt Ende Juni 2017 mal eben mächtig eingeknickt. Nicht nur Bitcoin und Ethereum, auch meine Altcoins:

Zum Bild: Der gerade Sprung nach oben ist mein Nachkauf an Altcoins am 22.6.2017. Von da aus ging es eindeutig mies bergab. Das meine ich halt damit, dass man sich hier emotional unbedingt von l√∂sen muss, sonst wird man da echt verr√ľckt. Von solchen Menschen kenn‘ ich einige, die sollten davon unbedingt die Finger lassen! ;)

Ich freu mich dr√ľber, dass jetzt wieder ein guter Zeitpunkt zum einkaufen ist …

3 Gr√ľnde warum gerade alle Kryptow√§hrungen runtergehen

Passend dazu noch dieser Artikel:

Bloody Monday hat zugeschlagen ‚Äď wie geht es weiter?

„Am Sonntag wurde darauf aufmerksam gemacht, dass Ethereum den Upward Channel verlassen hat und dass die durch ICOs gef√∂rderten Projekte nun anscheinend beginnen, das erworbene Geld in Fiat umzutauschen. Zwar werden weitere ICOs beworben, jedoch steht aktuell kein neuer Basic Attention Token am Horizont. Das mag sich durch Mark Cubans geplante Beteiligung an einem ICO √§ndern; auch wenn es hier durchaus kritische Stimmen gibt, werden viele, die den Worten des Investors folgen, ganz im Sinne des Akronyms FOMO (Fear of Missing Out) auch in diesen ICO investieren.“¬†Hier der Artikel: https://www.btc-echo.de/bloody-monday-hat-zugeschlagen-wie-geht-es-weiter

Achtung: Eine der sichersten Varianten, um Kryptow√§hrung auzubewahren, d√ľrfte der LEDGER sein >>