Kenne Deinen Ethereum Private Key vor dem nächsten Hard-Fork!

(Last Updated On: 12. Januar 2018)

Steht ein Hard-Fork im Raum, ist es in den meisten Fällen so, dass wir danach beide Währungen besitzen. Beispiel: Wer 5 BTC hatte, hatte später auch 5 BCH und 5 BTG. Das waren die Hard-Fork Bitcoin Gold und Bitcoin Cash. Oder bei ETC damals als der ETH geforkt wurde. Man hatte dann die selbe Anzahl der Coins in der neuen Währung. Geschenktes Geld. Ganz nice.

Was aber ganz wichtig ist: Nicht jede Plattform unterst√ľtzt jeden Fork. Wenn meine Coins also bei bitcoin.de liegen, der Fork kommt, diese Plattform den neuen Coin nicht unterst√ľtzt, geh ich leer aus. Also kann man sich entweder vorher informieren, ob die Plattform, auf der man seine Coins liegen hat, den neuen Coin unterst√ľtzt – oder man geht auf Nummer sicher:

Besitzt man den Private Key, ist man immer auf der sichersten Seite. Das ist im Grunde die roheste Form, einen Coin zu besitzen. Wenn dann ein Hard-Fork kommt, geht man mit seinem „alten“ Wallet auf eine Plattform, wo der neue Coin unterst√ľtzt wird und kann ihn dort importieren. So ganz vereinfacht ausgedr√ľckt.

Hier mein Artikel zum Bitcoin-Private-Key:

Bitcoins: Kenne Deinen Private Key

Ich hab einen Gro√üteil meiner Ether auch noch bei Coinbase liegen. Diesen Anbieter finde ich am besten f√ľr meine Buchhaltung, weil er bei einem Transfer per E-Mail immer den genauen Euro-Wert schickt. Diese E-Mail packe ich in meine Buchhaltung.

Aber dort haben wir keinen Zugriff auf unseren Private Key. Also mach ich Folgendes:

Ich versuche immer so wenig Anbieter wie m√∂glich zu nutzen, sonst komm ich einfach durcheinander. Zum Gl√ľck hat vor ein paar Tagen Blockchain.info Ether mit aufgenommen. Bei Blockchain.info hab ich auch meine Bitcoin-Wallets importiert, von denen ich die Private Keys habe. Und nun ist dies auch ziemlich einfach mit Ether m√∂glich.

Kurz zum Verst√§ndnis: Du legst Dir hier ein NEUES Wallet an auf welches Du dann Deine Coins vom ALTEN Wallet (z.B. bei bitcoin.de, Kraken, Coinbase, …) hin schickst!¬†Es ist nicht m√∂glich den Private Key von Deinem Wallet auf Kraken und Co. zu erhalten!

Variante 1:

Ethereum Private Key mit Blockchain.info

Einfach ein Wallet auf Blockchain.info anlegen, links auf Ether gehen und dann sieht man da rechts den Button „Private Keys“. Drauf klicken, best√§tigen dass man verstanden hat, dass man diesen Key niemals Jemandem zeigen sollte und dann sieht man seine Wallet-Adresse (an diese schickt man seine Ether) und seinen „Privaten Schl√ľssel“, den man sich gut aufheben sollte aber nicht sichtbar. Ist quasi das Passwort zu all euren Coins.

Haben wir diese beiden, sind wir im Grunde auch unabhängig von Blockchain.info und können zum Beispiel dieses Wallet auch in MyEtherWallet.com importierteren bzw. anzeigen lassen.

Variante 2:

Ethereum Private Key mit MyEtherWallet

Ethereum-Wallet auf MyEtherWallet anlegen